Uli's Nest           

 

 
 

        

 

 

   

Willkommen auf meiner Homepage!


Hier erfährst Du etwas über unsere Familie, über unseren ehemaligen Wohnort Kreuzwertheim am Main (inzwischen wohnen wir in Wertheim/Main),  über die Arbeit der Naturschutzbund Deutschland-Gruppe NABU-Wertheim e.V.(1983 gegründet), über den philippinischen Freiheitshelden und Märtyrer, Dr. José Rizal (1861-1896), der in Heidelberg Augenheilkunde studierte und die deutsche Sprache lernte und in Wilhelmsfeld (Odenwald) seinen  berühmten Roman  "Noli Me Tangere" (Berühr' mich nicht) beendete und über den Orden der "Knights of Rizal" (es gibt auch die "Ladies for Rizal") des Wilhelmsfeld-Heidelberg-Chapters (Kapitels), die bestrebt sind - wie in vielen weiteren Chapters auf der ganzen Welt - das bewundernswerte und so vielseitige Erbe des "Weltbürgers" Rizal zu verbreiten, aber auch seinem Volk Hilfe zukommen zu lassen.  

1983-2013

                                           30Jahre NABU-Wertheim e.V.




 

Welcome to my website.

Thank you for surfing on my homepage. You'll find information
about my family and my former "home town" Kreuzwertheim on  the Main-river (now we are living in Wertheim/Main), the nature conservation and species protection group NABU-Wertheim (about the German Nature and Biodiversity Conservation Union - NABU in Engl.) and  about the places in Germany (Heidelberg and Wilhelmsfeld), where Dr. José Rizal (1861-1896), the national hero of the Philippines, stayed and finished his  famous novel "Noli Me Tangere"  and about  the order of the "Knights of Rizal" of the  Wilhelmsfeld-Heidelberg-Chapter.


 

 

It's very nice that you  share a little time for my website-
I would be very happy to receive some requests from you if there would be any.
Please use my mail-address....

 
   
   
     
   
 

 

 

 
 
   s. May 23, 1999  
 

last upd.: Mar. 31, '16

 
   
     
   
   
   

 |  Hometown |  NABU-Wertheim  | Links  e-mail
   |Kahlschlag Mainleite'01- '08|     2 Webcameras in Wertheim  

            Dr. José Rizal in Heidelberg und in Wilhelmsfeld (1886)

            und Nachruf für Dr. José Rizal von Prof. Virchow (1897):

| José Rizal in Heidelberg & Wilhelmsfeld & Knights of Rizal, Wilh.-Heid. Chapter     (Versammlungen/Meetings in Wilhelmsfeld) I

| Rizal in Heidelberg and in Wilhelmsfeld (part II) |

| Rizal's letters from Heidelberg I | Rizal's letters from Heidelberg II

| Flores de Heidelberg (Engl.-Deutsch) - Gedicht von J.Rizal

| Rizal's letters to Pastor Ullmer, Wilhelmsfeld, 1886-88|

| Prof. Virchow: Obituary for Dr. José Rizal

| Prof. Virchow: Nachruf für Dr. José Rizal (1897)|

 

Note: All Rizal-letters on my website are first published by the National Historical  Institute, Ermita, Manila, Philippines    


 

Knights of Rizal - Wilhelmsfeld-Heidelberg Chapter und

        der Rizal-Park in Wilhelmsfeld (Odenwald):

| Wilhelmsfeld - Heidelberg - Chapter 2014 - 2016 (Vorstand)|

| Meetings/Treffen der Knights of Rizal des Wilhelmsfeld-Heidelberg Chapters|

| Supreme Commander in Wilhelmsfeld 2001|

| Rizalfeier zum 141.Geburtstag/Wilhelmsfeld 2002|

| 25 Jahre Rizal-Park, Wilhelmsfeld, 1978-2003| 

| Rizals 146. Birthday - 10 Years Wilhelmsfeld-Heidelberg Chapter (June 17,2007)|

| 50 Jahre Rizal-Beziehungen Phil.-Wilhelmsfeld: Die Wilhelmsfeld Story|

| 50 Years Philippines - Wilhelmsfeld: "The Wilhelmsfeld Story", by Dr.P.Mendez|

|Correspondence Dr.Paz Mendez concerning Rizal's stay in Wilhelmsfeld (1959)|


    pdf (in English)

Your information - flyer for your trip to the Rizal - places in Heidelberg and in Wilhelmsfeld

Sie wollen die Rizal - Orte in Heidelberg und in Wilhelmsfeld besuchen? Hier ist Ihr persönlicher Informations - Flyer (jetzt auch in deutscher Sprache) zum Runterladen:

Jetzt auch Ihr Rizal - Flyer in deutscher Sprache! NEU!

                                 pdf  (in Deutsch)


                                                              

  

                                                                                                                                                              

 
 

 

Vielen Dank an Michel-Media für deren kompetente Hilfe beim Wechsel von GeoCities/Yahoo zu Michel-Media. GeoCities wurde am 26.10.2009 geschlossen.                               


 

 

 

                         We are ONE WORLD   Wir sind EINE WELT           

                                 

                                             

                                       .

 Dr. Gerardo ("Gerry") Ortega, 47, wurde am 24.Januar 2011 in Puerto Princesa, auf der Insel  Palawan/Philippinen erschossen. Er hinterlässt seine Frau Patria und seine Kinder: Michaella, Erika, Joaquin, Sophia und Bettina. Rechtes Bild: Der bekannte Ökologe, Tierarzt und Radiosprecher von Radio Palawan (DWAR Palawan), Dr. Gerry Ortega, sprach seit einigen Jahren öffentlich zur Bevölkerung auf Palawan gegen die Bergbaupläne  (Abbau von Chrom und Nickel) der Regierung, die die geschützten Regenwälder der Insel Palawan und die Lebensquelle der indigenen Bevölkerung zerstören. Dr. Ortega ist der 142.Journalist, der auf den Philippinen seit 1986 wegen seines Eintretens für Wahrheit und Gerechtigkeit, für den Erhalt der Natur und für die Wahrung der Menschenrechte der eingeborenen Bevölkerung sein Leben durch Gewalt einbüßen musste. Hier ein Interview über Doc Gerry von seinem Freund, Father Robert Reyes (bekannt unter: The "running priest"). Die sehr interessante, philippinische Website "Bulatlat" berichtet allgemein über Verstöße gegen die Menschenrechte auf den Philippinen (z.T. mit Videos) und auch über die Ermordung von Dr. Ortega am 24.Januar 2011. Ein Bericht über den Ausgang der Verhandlungen gegen den Besitzer des Revolvers und andere - Freisprüche von der Anklage auf der ganzen Linie. Die Familie Ortega ist sehr enttäuscht über die Rechtsprechung auf den Philippinen. Dieser Ausgang war nicht anders zu erwarten.. (16.06.2011). Patria Ortega hat Widerspruch eingelegt (01.07.11). Über Dr. Ortega (28.August 1963 - 24.Januar 2011) berichtet Wikipedia ausführlich mit fundierten Quellenangaben. 

update: 21.09.2015: Nachdem die des Mordes an Dr. G. Ortega verdächtigten beiden Brüder Mario Joel Reyes (ehemaliger Gouverneur von Palawan) und Mario Reyes (ehemaliger Bürgermeister von Coron, Palawan) im März 2012 mit gefälschten Ausweisen (Phil. Einwanderungsbehörde involviert!!) nach Thailand geflohen waren, konnten sie am Sonntag, den 20.09.2015, von der Polizei Thailands in Phuket festgenommen werden. Nach dem bisherigen Versagen der phil. Justiz in diesem Mordfall  wird es interessant sein, das weitere Verhalten der Justiz in diesem Fall zu beobachten und zu verfolgen. 

1990 wurde die gesamte Provinz Palawan Island von der UNESCO zum Biosphären-Reservat erklärt, dazu gehören tropische Regenwälder, Bergland, Mangroven und Korallenriffe. Die internationale Artenschutzorganisation IUCN hat auf Palawan 49 Tier- und 56 Pflanzenarten registriert, die weltweit vom Aussterben bedroht sind. Manche Gebiete Palawans wurden von der UNESCO zum Weltkulturerbe erhoben. Im Süden der Insel leben die Indigenen vom Volk der Palawan zurückgezogen von der Außenwelt und ernähren sich von der Jagd und dem Sammeln von Früchten. 1992 wurde unter der Führung der UNESCO ein strategischer Umweltplan entworfen (SEP/Strategic Plan für Palawan), der die nachhaltige Entwicklung fördern soll - unter Berücksichtigung des Naturschutzes und der Lebensweise und Zustimmung der Bevölkerung. Es gibt absolute Schutzgebiete und Regionen, die nur begrenzt genutzt werden dürfen. Die Europäische Union hat das SEP-Programm unterstützt und investierte für das Palawan Tropenschutzprogramm zwischen 1985 und 2004 17 Millionen Euro. Die Regierung von Palawan, der auch kritische Umwelt-Netzwerke zur Überwachung dieses Programms unterstehen, will das 1996 beschlossene nationale Bergbauprogramm zum Abbau von Nickel und Chrom intensivieren - und den größten Bergbauunternehmen des Landes Konzessionen erteilen. Das indigene Netzwerk ALDAW (hier: Videos) hat mit Kamera und GPS die bereits beginnende Nutzung der geschützten Gebiete durch die Macro Asia Mining Corporation und die Rio Tuba Nickel Mining Corporation dokumentiert. 

         

 

 

Dr. Gerry Ortega wurde am 30.Januar 2011 in seiner Heimatstadt Aborlan/Palawan beerdigt (hier mit TV-Video und 2.Video). Bericht mit einem Video mit Dr.Ortega. Frau Dr. Patricia Ortega und Tochter bemühen sich um Klärung der Ermordung von Dr. Gerry Ortega.

                                  

The Family of Dr. Gerardo Ortega with the Mayor of Puerto Princesa City, Edward Hagedorn, Father Robert Reyes and Gina Lopez (ABS-CBN Foundation), photo by Faizza Tanggol, philStar

  Für die Freunde der Natur:  1 Schwarzstorch in Estland (zuerst kam das Weibchen) ist am 01.04.2014 wieder auf seinem Nest (im Schnee!) zu sehen. Am 18.04.2014 hat sich endlich auch ein Männchen am Nest eingefunden. Leider ist es zu keiner Brut in diesem Jahr 2014 gekommen. Weitere Angaben stammen von 2013: Sehr schön zu beobachten (da sehr gute, große und nahe Kameraeinstellung!) sind Schwarzstörche bei der Brut ( 1.Besuch am Nest am 18.04.; 1.Ei am 21.04.2013; 23.04.: 2.Ei) im Kreis Tartu in Estland (3.Ei am  25.04.2013 und 4. Ei am 27.04.!!Das 5. Ei (!!) wurde am 29.04.2013 zum 1.Mal gesehen!! Beide Elternvögel beteiligen sich an der Brut). Am 27.05.2013 sind die ersten zwei Schwarzstorchküken geschlüpft. Dieses Jahr (am 18.04.2014) auch wieder die Fischadler in Estland zu sehen - hoffentlich bald bei der Brut.. Leider auch im Jahr 2014 keine Brut. (Von 2013: Endlich: 1. Ei am 1.Mai 2013. Leider gibt es auch weiterhin immer wieder Streitigkeiten zwischen der aktuellen (brütenden) und der vorigen Partnerin des Männchens. Trauriges Ergebnis: Das Nest (mit dem Ei) wird von dem brütenden Weibchen verlassen (04.05.2013). Hier ist ein zweites Fischadler-Nest in der Nähe mit 2 Eiern. Bei allen Nestern keine Beobachtung bei Nacht möglich, da keine IR-Kameras vorhanden. Hier kann man brütende Seeadler in Estland beobachten. Sehr interessant sind die Forum-Berichte, Videos und Hinweise zu diesen Vögeln und auf weitere Nestkameras auf deren Webseite  Hoffentlich gibt es auch 2014 wieder interessante Nestbeobachtungen. Estland Zeitverschiebung + 1 h.

Brutsaison 2014/2015 wieder bereits online:

Die Decorah-Weisskopfseeadler in Iowa, USA: Bericht Brutsaison 2013-2014: haben trotz Schnee und sehr tiefen Temperaturen (-24° C..) am 02.03.2014 ihr 3. Ei im Nest (am 26.02.2014 ihr 2. Ei und das 1. Ei am 23.02.2014). Das Schlüpfen der jungen Seeadler steht nun Anfang April kurz bevor. Am 02.04.2014 schlüpfte der erste junge Seeadler (D18) in Decorah. Am 03.04.2014 schlüpfte der zweite junge Seeadler (D19) und der dritte (D20) am 07.04.2014. Man kann die Vögel 24 Stunden im Nest bei wesentlich verbesserten Kameratechniken sehr gut beobachten. Zeitverschiebung - 7 h. Am 18.Juni 2014 haben die älteren zwei Jungen das Nest verlassen und am 20.06. der jüngste der Seeadler. Sie sind nicht mehr zum Nest zurückgekehrt. Die in diesem Jahr besonders große Menge an Stechmücken hat die jungen Adler frühzeitig aus dem Nest vertrieben. Das älteste Jungtier kam etwas später durch Elektrokution ums Leben, der jüngste Jungvogel brach sich den Flügel und dient nun Demonstrationszwecken z.B. in Schulen, bei Veranstaltungen etc..

Die Brutsaison 2016 hat mit der Ablage des ersten Eies am 18.02.2016 begonnen. Inzwischen befinden sich 2 weitere Eier im Gelege der Decorah Weißkopf-Seeadler.

              

                                              


 

  Auf Grund einer Entscheidung des Landgerichts Hamburg vom 12.05.1998, dass man für den Inhalt  fremder Internet-Seiten mitverantwortlich ist, die durch Links aufgerufen werden können, wird folgende Erklärung abgegeben: Ich betone ausdrücklich, dass ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und Inhalte der Seiten anderer Anbieter, Personen oder Organisationen habe. Ich distanziere mich hiermit von allen Inhalten der Seiten anderer Anbieter, Personen oder Organisationen, die mit Verknüpfungen (Links) von   meinen Seiten aufgerufen werden können. Ich mache mir diese Inhalte nicht zu eigen. Sollte ich Kenntnis davon erhalten, dass geänderte Inhalte gegen geltendes Recht verstossen, werde ich sofort diese Links entfernen. Diese Erklärung gilt für alle auf meinen  Seiten angebrachten Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.   - Ulrich Freytag - webmaster - Mai 2002

 

 

                                                             
 
     
 

 
   

 

 Counter

 
     
       
 

       

 

auch bei Facebook

 
         
                       
  

                                                                                                   

 

                                                                                                                                                                             

 

                                     

                                     

                                                 

                                       

                                           

                                    

                                      

                                       

                                     

                                      

                                    

                                      

                                          Hochwasser-Vorhersage-Zentrale Baden-Württemberg

                                                       Recent earthquakes detected - worldwide 

                                                           Recent earthquakes worldwide (II)

                                                            Tsunami-Alarm-System per SMS

                                       

                                        

                                       >

                                       >

                                                                            

             Hochwasser in Wertheim an Main und Tauber:   2 Webcams in Wertheim

                                                                                           (Burg Wertheim+Marktplatz)

                     5,89 m:   Sperrung der L 2310 in Wertheim - Urphar

                     5,20 m:   Überflutung der Altstadt

                     4,40 m:   Sperrung der Bahnhofstrasse

                     4,10 m:   Hochwasser erreicht die Stadtmauer

                     4,00 m:   Sperrung des Parkplatzes an der Tauber

                     3,45 m:   Überflutung der Tiefgarage am Main

                     2,80 m:   Mobiles "Messbrückle" an der Tauber wird hochgezogen

                     2,50 m:   Beginn der Überflutung des Mainparkplatzes

                     1,33 m:   Mittlerer Main -  Wasserstand

    Höchster Stand des Hochwassers in Wertheim am 17.01.2011: 5,95 m

 

 

 

 

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland